Kategorien
Allgemein

Neues vom DBV

An alle Club-Vorsitzende und Club-Sportwarte im DBV
Kopie an Präsidium und Beirat
im Auftrag des Ressorts Öffentlichkeitsarbeit und Breitensport

Liebe Bridgefreunde,

Bridge ist ein schwieriges Spiel und Unterricht alleine reicht nicht. Alle Anfänger brauchen die Gelegenheit, ihr Können auszuprobieren und sie sollen vor allem Spass dabei haben. Bisher hatten wir bei BBO noch keine speziellen Angebote für Anfänger aber das wird sich ab nächster Woche ändern. Wir bieten zweimal die Woche ausgesprochene Turniere für Einsteiger an. Die Spieler können einzeln oder paarweise kommen. Wer noch keine BBO-Erfahrung hat, den werden wir versuchen heranzuführen und das gilt auch für potenzielle Tutoren.

Für die Details lesen Sie bitte auf unserer Webseite unter: BBO-Turniere für Einsteiger

Die Zielgruppe sind u.a. Spieler, die Corona-bedingt ihren Unterricht im Club unterbrechen mussten. Seit ein paar Monaten bieten wir online kostenlose Minibridgekurse für Interessierte, was auf rege Nachfrage stößt. Einige Teilnehmer haben jetzt mit dem Reizkurs A angefangen und auch die brauchen Gelegenheit, das Erlernte spielerisch anzuwenden. Ebenso geeignet ist das Angebot für alle, die bei der Reizung noch sehr unsicher und beim Spiel langsam sind, genauso wie für Wiedereinsteiger, kurz für alle, denen normale Turniere zu stressig sind. All diesen heranwachsenden Spielern wollen wir einen Raum bieten, wo sie in geschützter Atmosphäre mit gelockerten Regeln und extra viel Zeit online Bridge spielen können. Sozusagen betreutes Spielen online. Neben den Übungsleitern und Bridgelehrern sind natürlich auch die Clubs ganz wichtig, damit wir das Ganze zum Laufen bringen aber auch die Bindung zu den Clubs ist wahnsinnig wichtig mit Blick auf mögliche Mitgliedergewinnung.

Für die Spieler, die im Club angefangen haben, ist es wichtig eine Spielmöglichkeit zu haben, damit sie dran bleiben an dem Thema und für diejenigen, die online ihre ersten Schritte gemacht haben, ist es mir ein Anliegen, Kontakte mit regional zugehörigen Clubs herzustellen. Wundern Sie sich also nicht, wenn ich gezielt einzelne Clubs anspreche, um Tutoren für neue Spieler zu finden. Wenn wir die Gelegenheit nutzen, können wir selbst jetzt neue Spieler für die Clubs gewinnen.

Ich bitte Sie alle ganz herzlich um Unterstützung, denn das ist für uns alle eine Chance. Falls Sie Schülerinnen und Schüler haben, für die ein solches Angebot in Frage kommt, informieren Sie sie bitte darüber. Bei Bedarf können wir auch gerne weitere Einführungsveranstaltungen machen.

Mit freundlichen Grüßen

Waltraud Grüning
Deutscher Bridge-Verband e.V.
Ressort Öffentlichkeitsarbeit und Breitensport

breitensport@bridge-verband.de